Frases de Kurt Tucholský

Kurt Tucholský foto

2   0

Kurt Tucholský

Data de nascimento: 9. Janeiro 1890
Data de falecimento: 21. Dezembro 1935

Kurt Tucholsky foi um jornalista, satirista e escritor alemão, poeta e autor de músicas de cabaré.


„Lá estou na ponte, e estou de volta no meio de Paris, em todo o nosso país. Como a água flui, encontro com você, e eu jogo meu coração no rio e mergulho em você e te amo“

„Nada exige mais caráter do que se descobrir em oposição aberta ao que acontece no seu tempo e às pessoas que você ama, e dizer bem alto: Não!“


„Those who hate most fervently must have once loved deeply; those who want to deny the world must have once embraced what they now set on fire.“

„Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.“

„Expect nothing. Today: that is your life.“

„The world isn't purposeful. It isn't ruled by reason. The world wants to play. Fashion queens have always aroused more interest than future generations and their fate.“ Deutschland, Deutschland über alles

„Denn nichts lenkt den Menschen so von seinem gesunden Urteil ab wie geografische Ortsnamen, geladen mit alter Sehnsucht und bepackt mit tausend Gedankenverbindungen, und wenn er dann hinkommt, ist es alles halb so schön. Aber wer traut sich denn, das zu sagen?“ Schloß Gripsholm

„Those who hate so fervently, must have once loved deeply; those who want to deny the world, must have once embraced what they now set on fire.“


„Man muss nicht alles so genau verstehen, lesen genügt auch...“ Panter, Tiger & Co

„Ich spielte hauptsächlich auf den schwarzen Tasten; man kann sich besser daran festhalten.“ Schloß Gripsholm

„Die Prinzessin war ins Städtchen gegangen, "Knöpfchen kaufen". Wir kauften nie zusammen Knöpfchen, womit jede Art Einkauf gemeint war.“ Schloß Gripsholm

„That story always seemed very symbolic to me... Yes, but I forget what it symbolised.“ Schloß Gripsholm


„Die Bouillon", sagte die Prinzessin, "sieht aus wie Wasser in Halbtrauer!" - "So schmeckt sie auch.“ Schloß Gripsholm

„Fange nie mit dem Anfang an, sondern immer drei Meilen vor dem Anfang! Etwas so: 'Meine Damen und meine Herren! Bevor ich zum Thema des heutigen Abends komme, lassen Sie mich Ihnen kurz...' Hier hast Du schon so ziemlich alles, was einen schönen Anfang ausmacht: eine steife Anrede; der Anfang vor dem Anfang; die Ankündigung, daß und was du zu sprechen beabsichtigst, und das Wörtchen kurz. So gewinnst Du im Nu die Herzen und die Ohren der Zuhörer.

[Ratschläge für einen schlechten Redner in: Kurt Tucholsky: Gesammelte Werke. Bd. 8. Reinbek 1993, S. 290. ]“
Gesammelte Werke in 10 Bänden

„Nachmittags lagen sie im Boot. Der Himmel war klar, noch einmal gab der Sommer seine Wärme.
Dies ist der letzte der drei Tage! Aber ich bin so froh wie am ersten. Jung sein, voller Kraft sein, eine Reihe leuchtender Tage – das kommt nie wieder! Heiter Glück verbreiten! – Wir wollen uns Erinnerungen machen, die Funken sprühen! Wir haben alles voraus – heute! Mögen die in den Gräbern die Fäuste schütteln, mögen die Ungeborenen lächeln – wir SIND! Alle sollen freudig sein! Kämpfen – aber mit Freuden! – Dreinhauen – aber mit Lachen! Mädchen, was zieht ihr mit Ketten schwer beladen einher? – Schüttelt sie ab. Sie sind leicht! – Sie sind hohl! – Tanzt, tanzt!“
Rheinsberg: ein Bilderbuch für Verliebte

„How wonderful it is, to be silent with someone.“

Autores parecidos